portrait1956 in Kirchzell/Odenwald geboren, lebt und arbeitet in Amorbach. 1978-85 studierte sie an der Staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart bei Rudolf Hoflehner und an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Karl Fred Dahmen und als Meisterschülerin bei Hans Baschang.

Die mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnete Künstlerin hat neben vielen Ausstellungen ihres plastischen Werkes immer mehr auch ein Interesse an Installationen “in situ” entwickelt, bei denen sie mit ihren Bildern einen Ort oder Anlass mit deren Bedeutung in ihre Konzeptionen integriert und mit so klaren wie vielschichtigen bildhaften Verwandlungen auflädt.

Anfänglich machte sich die Künstlerin einen Namen mit Installationen, in denen sie sich mit klassischen bildhauerischen Materialien, aber auch mit Malerei, Spiegeln, Licht und Dunkel mit Räumen auseinandersetzte. Sie greift ein in die Geometrie der Orte, gibt diesen andere Strukturen, schafft Verbindungen und Durchdringungen von Architektur und Raum. Ihr Werk zu begreifen beansprucht eine intellektuelle Erschließung, vor allem aber auch eine sinnliche Erfahrung und eine Sensibilisierung für Oberflächen, Farben und räumliches Empfinden

In den neunziger Jahren weitet sich ihr Werk aus und schafft in immer neuen Zusammenhängen eine Symbiose von plastischem und klanglichem Raumerleben, von Bild und Tanz, Farben und der Bildmächtigkeit von Sprache und Zeichen. In Videoinstallationen spiegeln sich Zeiterfahrungen in wechselnden Perspektiven und Medien. In den Berührungen, da wo sich in ihren Installationen Farben, Materialien, Klänge, Gesten des Tanz und Videobilder verbinden, wird ein nachhaltiges Kunsterleben möglich.

Text von Werner Meyer, Kunsthalle Göppingen
Portraitfoto von Renate Anger

Anna Tretter bei kunstistrichtig.de

 

Kurzbiographie

1956 geb. in Kirchzell / Odenwald (D), lebt in Amorbach und Košice
Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und an der Akademie der Bildenden Künste in München
Meisterschüler, Diplom

Förderstipendium der Landeshauptstadt München / Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris/ Kunststiftung Baden-Württemberg / Stipendium des Europäischen Austauschprogramms des Landes Baden-Württemberg & Art 3, Valence (F)
2005 bis 2010 Jury-Mitglied, Kunstfonds Bonn
Mitglied der Internationalen Künstlergremiums
2017-2019     Präsidentin des IKG – Internationales Künstler Gremium

2002 – 2003 Professorenvertretung für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart
Seit 2003 lehrt Freie Kunst an der Universität Košice, Slowakei, Department of Visual Arts and Intermedia
2004 Gründet und leitet seitdem die Abteilung für Neue Medien in Košice, Department of Visual Arts and Intermedia,
seit 2005 als Gast Dozentin, von 2007- 2011 als Gast Professorin
2017 Lehrauftrag Goethe-Universität Frankfurt am Main, Lehrauftrag Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Kunstpädagogik, Stuttgart

Einzelausstellungen und Rauminstallationen (seit 1986, Auswahl)

Galerie Walter Storms, München / Bahnwärterhaus, Galerie der Stadt Esslingen / Galerie Ulla Klot, Hamburg / Neue Kunst im Hagenbucher, Heilbronn / Heidelberger Kunstverein, Kunstverein Friedberg, Wetterau Museum / Galerie der Stadt Kornwestheim / FOE 156, München / Neuer Kunstverein Aschaffenburg / The Huberte Goote Gallery, Zug (CH) / Le Musée de Valence (F) / Museum Moderner Kunst, studio a, Otterndorf / Stara Galeria, Lublin (PL) / Rust en Vreugd Gallery, Kapstadt (ZA) / Podewil, Berlin / galerie hoffmann, Friedberg / Museum Schloß Hardenberg, Velbert-Neviges / Galerieverein Leonberg / BWA Wroclaw Galeria AWANGARDA, Wroclaw (PL) / Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden / Centrum Sztuki Wspolczesnej, Inner Spaces, Multimedia, Poznan (PL) / Projekt Kunst e.V. / KISS - Kunst im Schloss Untergröningen e.V. / Galeria ON (ASP), Posen (PL) / Biennale Monte / Kunsthistorisches Institut der Uni Bonn / Museum 25. Mai in Belgrad / ksa:k, Chisinau, Md / Stuttgarter Kunstverein / Löffler Museum, Košice (SK)* / Nolit Warehouse, Belgrade (G)* / Kunstverein Schwäbisch Hall* / einfallsreich tv, Wiesbaden* / Anhaltische Gemäldegalerie, Dessau / Kunstverein Neckar-Odenwald